Montag, 30. Mai 2016

Gequirlter Mief

Der Sommer ist noch nicht richtig da - der Frühling noch nicht weg - ABER die Luft bei der NWB ist - wie auch in den Vorjahren - ein gequirlter Mief!

Heute war nun einer der ersten Tage, an dem hohe Luftfeuchtigkeit auf relativ hohe Temperaturen traf - und der Kunden bekam kostenlos schlechte Luft geliefert. Auf die Frage, was ich als Fahrgast tun kann, damit die Luft im Zug besser wird, zuckte die Zugbegleiterin nur die Schultern und meinte, das die Klima-Anlage ordnungsgemäß arbeiten würde. Die junge Frau bezog ihre Aussage aber nur auf das Geräusch im Zug - auf die Frage wie sie die tatsächliche Funktionalität erkennen bzw. prüfen würde, war dann Schulterzucken angesagt.

Nun denn, als regelmäßiger Nutzer der Regio-S-Bahn wundere ich mich häufiger, ob der Luftqualität im Zug. Dies ist besonders herausfordernd, da keine Fenster zu öffnen sind und als Fahrgast keine Möglichkeit besteht, etwas an der Situation zu ändern.

Ob der Triebwagenführer tatsächlich ein Auge auf der Funktionalität der Klima-Anlage hat, wage ich zu bezweifeln,.Ihn interessiert garantiert nur die pünktliche Abfahrt seines Zuges - nix anderes!

Kommentare:

  1. Regio-S-Bahn Oldenburg-Bremen, tägliches Fahren mit der NWB:
    Im Sommer ist die Klimaanlage eise kalt, im Winter brüllend heiß eingestellt. Entweder / Oder. Auf die Übergangszeit angepasst geht nicht...
    Angesprochen auf die übertriebene Kühlung/Heizung kommt als Antwort vom Zugbegleiter: "Das können wir nicht ändern, das geht nur in der Werkstatt!"
    Ja, ist klar - wenn bei mit zuhause die Heizung umgestellt werden muss, rufe ich den Heizungsmonteur :-)

    AntwortenLöschen
  2. Grüaß Gott zusamme! I lees hier groad den Kommentar von de Pendler. Mia ham in Froanken auch de Triebwagen, wo die im Norde fahre. ET 440 von de DB Regio.
    Un hiar, Leude, ihr glaubts nett, bei uns is die Heizung meist genau richtig koalt oder woarm. Des geht hier!
    Gruß aus de Froankeland

    AntwortenLöschen